WIR ÜBER UNS

Das Wissen um die im Evangelium von Jesus Christus begründete Würde des Menschen bestimmt die Aufgabengebiete und Handlungsfelder unserer Kirchengemeinde.

Zentrum des gemeindlichen Lebens ist der sonntägliche Gottesdienst. Mit einem vielfältigen Rahmenprogramm werden am letzten Sonntag im Monat die „Elfi-Gottesdienste“ um 11.00 Uhr gefeiert. Auch am ersten Sonntag im Monat findet der Gottesdienst um 11.00 Uhr statt. Der Abendmahlsgottesdienst am 2. Sonntag im Monat wird um 9.30 Uhr gefeiert, ebenso wie der Nagelkreuz-Gottesdienst mit der Versöhnungsliturgie von Coventry am 3. Sonntag im Monat. Taufen finden nach Absprache in den Gottesdiensten statt.

Für ein vielschichtiges kirchenmusikalisches Angebot sorgt die Gemeindeorganistin. Sie spielt und organisiert Konzerte, pflegt Kontakte zu Solistinnen und Solisten und hält Verbindungen zu den Studierenden an den Musikhochschulen. Darüber hinaus ist der eigenständige Chor „StimmWerk“ fest in das Gemeindeleben integriert.

Der „Mittwochstreff bei Kaffee und Kuchen“ richtet sich mit traditionellen Programmangeboten an Seniorinnen und Senioren in der Gemeinde. Angebote der „Offenen Seniorenarbeit“ sind die Veranstaltungsreihe „Coerder Kino“ mit Überraschungsfilmen im Kirchenfoyer sowie das „Offene Frühstück“, freitags, von 9.00 bis 11.00 Uhr.

Unsere Gemeinde betreibt einen Kleiderkeller, sie organisiert für den Stadtteil Coerde die Nachbarschaftshilfe „Von Mensch zu Mensch“ – und wöchentlich trifft sich eine Gruppe der „Anonymen Alkoholiker“ in den Räumlichkeiten des Andreas-Kirchenzentrums.

Mit den beiden unten beschriebenen sozialen Einrichtungen "Familienzentrum Ev. Andreas-Kindergarten" und "HOT-Coerde" widmet sich unsere Gemeinde den vielfältigen Bildungs- und Integrationsaufgaben in unserem Stadtteil:

FAMILIENZENTRUM EV. ANDREAS-KINDERGARTEN

Ein umfassendes Beratungsangebot bietet das „Familienzentrum Ev. Andreas-Kindergarten. Neben der Betreuung der Kinder in drei Kindergartengruppen und einer U3-Gruppe stehen zahlreiche Kooperationspartner als Ansprechpartner für familiäre Hilfen bereit. Grundlage unseres Handelns ist ein humanistisches, christlich-ethisches Menschenbild.

Der evangelische Andreas- Kindergarten steht allen Kindern offen, unabhängig von Konfession und Kirchenzugehörigkeit.       

HOT - TREFFPUNKT FÜR KINDER UND JUGENDLICHE IN COERDE

Das Haus der offenen Tür der evangelischen Andreas-Kirchengemeinde ist das älteste Kinder-und Jugendzentrum in Münster und wird seit seiner Grundsteinlegung im Jahre 1973 von den Besucher*innen einfach HOT genannt. So ist es seitdem in Münster bekannt.


Das HOT ist seit Generationen ein zweites Zuhause für viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus unserem Stadtteil. Das Haus ist für alle Menschen offen, egal welcher Religion, Herkunft, Nationalität, Hautfarbe – jede*r ist willkommen! Die enge Vebundenheit zur Gemeinde zeigt sich durch die Teilnahme der Besucher*innen und Mitarbeiter*innen an den Festen des Jahreskreises und dem Gemeindefest.


Genauso vielfältig und unterschiedlich wie die Menschen im HOT sind, so vielfältig gestaltet sich auch das Programm, das sowohl im Kinder- als auch im Jugendbereich stattfindet. Offene Kreativangebote wie Basteln und Backen werden besonders gerne angenommen. Bei den Jugendlichen sind Billard, Tischtennis, Kicker und Playstation neben „Chillen“ in einer der Sofaecken besonders beliebt. Die festen Gruppenangebote und Projekte machen das HOT-Leben noch abwechselungsreicher.


Kunterbuntes Treiben herrscht, vor allem in der wärmeren Jahreszeit nicht nur im HOT, sondern auch auf dem Waldspielplatz, der von der HOT-Streetworkerin betreut wird. - Damit in den Ferien keine Langeweile aufkommt, sorgen die Mitarbeiter*innen für abwechselungsreiche Ferienprogramme und Ganztagsbetreuung.


Bei Problemen in allen Lebenslagen stehen die HOT-Mitarbeiter*innen helfend und beratend zur Seite. Durch die mobile Jugendarbeit mit dem Stadtteilbulli findet Beratung auch außerhalb der vier Wände statt. Dabei ist die Vernetzung mit vielen anderen Trägern der sozialen Arbeit im Stadtteil und in Münster (z. B. das Jobcenter) ein wichtiger Baustein der Arbeit.

                                                                                                                                                              

PFARRER

FRANK BECKMANN

Als Pfarrer der Ev. Andreas-Kirchengemeinde grüße ich Sie freundlich. Mein Name ist Frank Beckmann. ich bin verheiratet und Vater zweier erwachsener Töchter. 1962 wurde ich in Dortmund geboren, wo ich meine Kindheit und Jugend verbrachte. In den 80er Jahren studierte ich evangelische Theologie an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal und an der Westfälischen-Wilhelms-Universität in Münster. Nach meinem Vikariat an der Lukas-Kirche am Coesfelder Kreuz wurde ich in die Coerder Kirchengemeinde entsandt und 2005 als deren Gemeindepfarrer gewählt. Seitdem leite ich gemeinsam mit dem Presbyterium unsere Kirchengemeinde. 2007 trat die Gemeinde der internationalen Nagelkreuz-gemeinschaft für Frieden, Versöhnung und Völkerverständigung bei – und in den vergangenen 10 Jahren haben wir schrittweise das Andreas-Kirchenzentrum neugestaltet: so konnte 2012 das ehemalige Pfarrhaus zu einer U3-Dependance des Andreas-Kindergartens umgebaut werden und 2018 wurde in Kooperation mit der Diakonie Münster ein barrierefreies Wohnhaus vornehmlich für Seniorinnen und Senioren auf dem Kirchengelände errichtet. Seit 2013 bin ich im Zuge einer kreiskirchlichen Strukturreform über den Stadtteil Coerde hinaus auch Ansprechpartner für die evangelischen Christen im Stadtteil Sprakel und für die kirchlichen Belange am Kinderhauser Schulzentrum.

PRESBYTERIUM

BEATRIX BLEIBEL

Ich lebe seit 20 Jahren in Coerde, bin verheiratet und unser Sohn wurde in unserer Gemeinde von Pfarrer Beckmann konfirmiert. Die vielfältigen Aufgaben, die das Presbyteramt bietet, interessieren mich sehr, so z.B. die Belange der Gottesdienstgestaltung und seelsorgerische und gesellschaftliche Bereiche. Als Musiklehrerin und Organistin liegen mir besonders die musikalischen Ausrichtungen in unserer Gemeinde am Herzen, die ich unterstütze und fördere. Ich bin außerdem Mitglied des Fundraising-Teams, das schon verschiedene Projekte zum Wohle unserer Gemeinde realisieren konnte.

CARLA VON DER DUNK

Ich bin 73 Jahre alt, in Münster geboren und wohne seit 1972 in Coerde. Meine beiden Söhne Axel und Uwe wurden in unserer Gemeinde getauft und konfirmiert. Als ich zur Presbyterin gewählt wurde, habe ich vielfältige Aufgaben  übernommen. Dazu gehört auch die Betreuung des Kleiderkellers. Seit 2010 gibt es das Coerder Kino mit vielen Überraschungsfilmen, und mit dem Projekt "Älter werden in Coerde" wird ein wöchentliches, gemeinsames Frühstück für ältere Menschen mit vielen anderen ehrenamtlichen Mitarbeitern mit viel Liebe vorbereitet. "Endlich muss ich nicht mehr alleine frühstücken" war der Ausspruch eines Gastes. Diese Arbeiten bereiten mir sehr viel Freude und ich wünsche mir, dass es noch viele persönliche Begegnungen mit den Gemeindegliedern gibt.

 

MARTHA KÖHNKE

Ich bin verheiratet und habe drei erwachsene Töchter, die hier in Coerde aufgewachsen sind. Neben den üblichen Aufgaben im Presbyteramt kümmere ich mich um die offene Jugendarbeit. Ich bilde die Schnittstelle zwischen dem dem Haus der offenen Tür und dem Presbyterium und trage die Anliegen des HOT in das Leitungsgremium. Als Mitglied des geschäftsführenden Ausschusses entscheide ich mit über Anschaffungen, Programme und Projekte für Kinder und Jugendliche, Renovierungsarbeiten und nicht zuletzt Personalangelegenheiten. Zusätzlich bin ich Mitglied im Fundraising-Team, in dem verschiedene Projekte realisiert werden. So konnte zum Beispiel eine neue Küche für das HOT erworben werden sowie ein neuer Kletterturm für unseren Kindergarten. Stellvertretend für Edmund Dunkel bin ich außerdem Synodalbeauftragte.

CLAUDIA REICHEL

Der Andreas-Kirchengemeinde bin ich seit mehr als zehn Jahren über meinen Mann Uwe Graz verbunden. 1956 in Wuppertal geboren, bin ich von dort vor drei Jahren nach Münster-Coerde gezogen. In der Vergangenheit habe ich das Amt der Presbyterin bereits in meiner Heimatgemeinde ausgeübt. Im Dezember 2020 trat ich dem Presbyterium bei und möchte mich dort zukünftig mit Ideen zur Gottesdienstgestaltung einbringen. Darüber hinaus bin ich weiteren Aufgabenbereichen gegenüber aufgeschlossen, die sich im Laufe einer längeren Zugehörigkeit zum Presbyterium ergeben werden.

DIETER CHALLIER

In Münster geboren, lebe ich (mit einer Unterbrechung) seit 1966 in unserem Stadtteil Coerde, ging hier in den neu gebauten evangelischen Kindergarten und später auf die Melanchthon-Grundschule. Konfirmiert wurde ich noch in der alten "Kirchenbaracke". Seit Anfang des Jahres 2020 bin ich Mitglied des Presbyteriums. Dort bin ich neben den klassischen Aufgaben zuständig für die Kommunikation und die Öffentlichkeitsarbeit in unserer Gemeinde. Neben der Präsenz in den sozialen Medien wie Facebook und Instagram kümmere ich mich zusammen mit Frau Irina Maschke auch um den Internetauftritt. Außerdem bin ich Baukirchmeister der evangelischen Andreas-Kirchengemeinde.

EDMUND DUNKEL

Ich bin 1967 in der Grafschaft Bentheim geboren und wohne seit 1993 in Coerde. Die Gemeindearbeit in der evangelischen Andreas-Gemeinde lernte ich als langjähriger Küstervertreter kennen und wurde im Jahre 2015 zum Presbyter gewählt. Nach einer Übergangszeit übernahm ich im Jahre 2020 die Aufgaben des Finanzkirchmeisters, bin Synodalbeauftragter der Gemeinde und Mitglied des Finanzausschusses des Kirchenkreises. Mein Motto lautet „gestalten statt verwalten“. Eine Kirchengemeinde muss lebendig und dem Menschen zugewandt sein. Ich freue mich, mit meiner Arbeit einen Beitrag hierzu zu leisten.


PFARRAMTSSEKRETÄRIN

IRINA MASCHKE

Öffnungszeiten:
dienstags von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr
mittwochs von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr
Tel: 0251/249900
Fax: 0251/247130
ms-kg-andreasdontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

ORGANISTIN

LYDIA FISCHER

Geboren in Russland, erhielt ich mit sieben Jahren meinen ersten Klavierunterricht. Von 1978-1982 studierte ich an der Musikakademie in Katharinenburg. In den Jahren 2006-2010 setzte ich meine musikalische Ausbildung in Münster fort, beim Kirchenmusikdirektor Winfried Berger im Fach Orgel. Seit 2006 arbeitete ich als Organistin in der ev. Andreaskirche in Münster-Coerde. Neben meiner Unterrichts- und Organistentätigkeit trete ich in Konzerten auf, meist als Kammermusikpartnerin im Klavierduo, mit Chor, Gesang, Streich- und Blasinstrumenten.

UNSERE EINRICHTUNGEN

DIE EVANGELISCHE ANDREAS-KIRCHENGEMEINDE

Gemeindebüro
Breslauer Str. 158
48157 Münster
Tel: 0251/249900
Fax: 0251/247130
ms-kg-andreasdontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Öffnungszeiten:
dienstags von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr
mittwochs von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr

Pfarrer:
Frank Beckmann
Breslauer Straße 158
48157 Münster
Tel: 0251/1619788

FAMILIENZENTRUM EV. ANDREAS-KINDERGARTEN

Breslauer Str. 154
48157 Münster 
Tel: 0251/247077
zur Internetseite

HAUS DER OFFENEN TÜR FÜR DIE JUGEND (HOT)

Breslauer Str. 152
48157 Münster
Tel:0251/247036
zur Internetseite

KIRCHBAUVEREIN DER EV. ANDREAS-KIRCHENGEMEINDE e.V.

Vorsitzender: Klaus Jänsch
Tel: 0251/248299

KOOPERERATIONSPARTNER